Beiträge von Skullz101

    Auszug aus...

    Opel Astra L (2021): Die erste Sitzprobe zur Live-Premiere


    " (...)

    Nehmen wir also endlich im Innenraum Platz:

    Hier liegen Welten zwischen der fünften und sechsten Generation. Sofort fällt auf, dass die Sitze in der ersten Reihe tiefer positioniert wurden und man sich so besser mit dem Auto verbunden fühlt. Was 12 Millimeter schon ausmachen können. Ob die neue Position "das sportliche Fahrgefühl steigern" kann, so wie es Opel verlauten lässt, muss aber ein erster Test zeigen. Den Spagat zwischen Komfort (heizen, kühlen, massieren ... alles kein Problem) und Seitenhalt scheinen die AGR-zertifizierten Sitze mit optionalem Nappaleder- oder Alcantara-Bezug aber hinzubekommen.


    Im Fond sind die äußeren Sitze nun ebenfalls auf Wunsch beheizt. Am Raumgefühl ändert sich trotz der neuen Plattform und dem damit verbundenen Packaging aber nicht viel. Es wirkt auch hier etwas luftiger, aber hier spielt der aufgeräumtere Look des gesamten Interieurs mehr in dieses subjektive Empfinden als die eigentlichen Veränderungen in den Abmessungen. Wechseln wir wieder in die erste Reihe: Analoge Instrumente sind Geschichte und das sogenannte Pure Panel – bestehend aus zwei nebeneinander angeordneten 10-Zoll-Bildschirmen sorgt optisch für den letzten Schritt in die 2020er-Jahre. Dabei wirkt alles noch einmal cleaner als beispielsweise im frisch gelifteten Opel Grandland. (...)"


    Weiter unter:
    https://de.motor1.com/reviews/…-2021-sitzprobe-premiere/

    Auszug aus:

    Opel Astra L (2021): Die erste Sitzprobe zur Live-Premiere


    "Wir haben im brandneuen Golf-Gegner Platz genommen und kennen erste Preise ...


    ... in Zukunft wird dieses Modell auch direkt an diesem Standort gebaut. (Neben dem Astra L läuft dort auch der DS 4 vom Band.) Die Markteinführung beginnt ab Oktober 2021, die Produktion startet Ende des Jahres und die Preise beginnen bei 22.465 Euro. Damit wird das Modell in der Basis tatsächlich nicht einen Cent teurer. (...)"


    Weiter unter:
    https://de.motor1.com/reviews/…-2021-sitzprobe-premiere/

    Opel Astra L (2021): Die erste Sitzprobe zur Live-Premiere


    "Wir haben im brandneuen Golf-Gegner Platz genommen und kennen erste Preise ...

    Wenn es um die Einführung von neuen Modellen geht, dann folgen Hersteller weltweit meist einer vom Konzern vorgegebenen Partitur. Es mag zwar kleine Unterschiede zwischen VW, Renault oder auch Opel geben, aber im Grunde ist das Schema immer gleich. Einer der letzten Schritte – bevor es dann zu den ersten Testfahrten und der Markteinführung geht – ist eine Live-Premiere und damit einhergehend eine Sitzprobe. Jüngstes Beispiel: der neue Opel Astra!

    Nach zahlreichen Erlkönigen, dem ersten Teaser mit Detailaufnahmen, einer Testfahrt in einem noch getarnten Prototyp und der Online-Premiere des neuen Astra lud Opel also jetzt ins Stammwerk nach Rüsselsheim zur Live-Premiere und einer Sitzprobe ein.


    Der Ort ist nicht zufällig gewählt. Schließlich wurde der Kompaktwagen dort nicht nur entwickelt, in Zukunft wird dieses Modell auch direkt an diesem Standort gebaut. (Neben dem Astra L läuft dort auch der DS 4 vom Band.) Die Markteinführung beginnt ab Oktober 2021, die Produktion startet Ende des Jahres und die Preise beginnen bei 22.465 Euro. Damit wird das Modell in der Basis tatsächlich nicht einen Cent teurer. (...)"


    Weiter unter:
    https://de.motor1.com/reviews/…-2021-sitzprobe-premiere/

    Neuer Opel Astra ab 2023 auch in Elektroauto-Ausführung


    "Der neue Opel Astra hat Anfang September seine Weltpremiere gefeiert. Die Rüsselsheimer präsentierten die sechste, komplett neu entwickelte Generation des Kompaktwagens. Das ab nächstem Jahr ausgelieferte Modell gibt es zukünftig erstmals auch elektrifiziert, drei Varianten sind geplant. Zwei Plug-in-Hybridversionen wurden bereits im Juni bekannt gegeben, nun wurde zudem eine rein elektrische Ausführung angekündigt.


    Der neue Astra nutzt die dritte Generation der für verschiedene Antriebsarten konzipierten Plattform EMP2 des Mutterkonzerns Stellantis. Opel wird den neuen Astra mit Benzin- oder Dieselmotor, als Teilzeit-Stromer in zwei Leistungsstufen sowie ab 2023 auch als nur mit Batterie betriebenen Astra-e anbieten. Das Modell wird damit die erste Opel-Baureihe, die den Kunden die freie Wahl aus reinem Elektroantrieb, Plug-in-Hybrid oder klassischem Verbrenner erlaubt. Die Leistungsbandbreite reicht von 81 kW/110 PS bis zu 165 kW/225 PS Systemleistung. Die Preise starten bei 22.465 Euro. Technische Details zur Elektroauto-Version wurden noch nicht verraten.


    „Der neue Opel Astra ist einzigartig – mit ihm fährt Opel in eine neue Ära. Das gilt für die komplette Antriebsauswahl bis zum batterie-elektrischen Astra-e genauso wie für seine Top-Technologien und sein grandioses Design. Ein Auto, mit dem Opel (...)"


    Weiter unter:

    https://ecomento.de/2021/09/01…023-auch-als-elektroauto/

    Opel Astra Sports Tourer (2022) fast ungetarnt erwischt


    "Die offizielle Vorstellung des Kombis dürfte noch 2021 erfolgen


    Erst am Mittwoch, dem 1. September 2021, feierte der ganz neue Opel Astra L seine Weltpremiere und wir waren live dabei. Allerdings stand in Rüsselsheim zunächst nur der Fünftürer im Rampenlicht. Jetzt zeigen frische Erlkönigfotos, dass auch der wichtige Kombi praktisch fertig ist.


    Aber was heißt hier Kombi? Wie jeder Hersteller verzichtet auch Opel schon lange auf das K-Wort und tauft seine Lademeister auf den Namen "Sports Tourer", kurz ST. Der jetzt erwischte weiße Prototyp des neuen Astra ST zeigt keine Überraschungen. Denn selbstverständlich kann Opel auch in Zukunft nicht auf den vor allem im Flottengeschäft wichtigen Kombi verzichten.


    Zwar ist die Heckpartie des Prototypen verständlicherweise noch voll beklebt. Aber hier wird der Astra ST den Stil des Fünftürers aufgreifen, also kantige Formen und schmale Rückleuchten. Die Vorlage liefert technisch wie formal der neue Peugeot 308. Dessen Kombi-Ableger ist 4,64 Meter lang und weist 2,73 Meter Radstand sowie 21 Zentimeter mehr hinteren Überhang als der Steilheck-308 auf. (...)"


    Weiter unter:
    https://de.motor1.com/news/530…tra-kombi-2022-erlkoenig/

    Auszug aus Artikel:

    In Rüsselsheim gebaut
    Neuer Opel Astra - da kommt Spannung auf


    "Wow-Effekt im Cockpit


    (...)


    "Den wirklichen Wow-Effekt bietet der Astra im Cockpit. Was sich dort an digitaler Welt präsentiert, hätte man Opel als Volumenhersteller niemals zugetraut, sondern eher in einem Audi vermutet, puristisch, clean und hochwertig. Hinter dem Lenkrad spannt sich ein riesiges, dünnes Display, das am linken Rand sogar die Lüftungsklappen mit aufnimmt, bislang einmalig im Automobilbau. Ebenso Debüt hat eine spezielle Absperrfolie. Sie liegt hinter der Glasabdeckung und soll wie eine Sonnenjalousie wirken. Dadurch konnten Opels Designer das zumeist hässliche Dach oberhalb des Displays weglassen, was dem Ganzen noch mehr Präzision und Hightech-Charakter verleiht."


    Komplett nachzulesen unter:

    https://www.n-tv.de/auto/Opel-…tart-article22777949.html

    Auszug aus Artikel:

    In Rüsselsheim gebaut
    Neuer Opel Astra - da kommt Spannung auf


    "Das Opel-Stammwerk Rüsselsheim hat harte Sparrunden hinter sich. Nun gibt es eine gute Nachricht. Der neue Astra soll ausschließlich dort gebaut werden. Und es sieht so aus, als könne er sich auch wieder mit dem ewigen Gegner VW Golf messen."


    (...)


    "Motoren aus Frankreich

    Bei 110 PS beginnen die Benziner. Hier handelt es sich um einen 1,2-Liter-Dreizylinder, den es zusätzlich in einer 130 PS starken Ausführung gibt. Die WLTP-Verbräuche liegen zwischen 5,4 und 5,8 Liter, 130 PS leistet auch der einzige Diesel des Astra. Der 1,5-Liter-Vierzylinder liefert ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmetern und soll 4,4 Liter pro 100 Kilometer benötigen.


    Etwas später im nächsten Jahr wird Opel einen sogenannten Performance-Plug-in-Hybrid nachreichen. Er kommt auf eine Systemleistung von 300 PS. Die Rüsselsheimer Ingenieure folgen damit der Strategie ihrer französischen Kollegen. Sie sieht vor, dass die leistungsstärksten Modelle stets Plug-in-Hybride sein müssen. "Anfang 2023 wird es Astra schließlich als vollelektrische Variante geben", verspricht Hochgeschurtz.


    Genaue Daten verrät Opel noch nicht, doch da der Astra sich die Plattform mit dem Citroën C4 teilt und es diesen bereits als Batteriefahrzeug gibt, lassen sich dessen Werte gut auf den Bruder aus Rüsselsheim übertragen. Heißt: 136 PS Leistung in Verbindung mit einer 50-kWh-Batterie. Rund 300 Kilometer Reichweite sollten damit möglich sein."


    Komplett nachzulesen unter:

    https://www.n-tv.de/auto/Opel-…tart-article22777949.html

    In Rüsselsheim gebaut
    Neuer Opel Astra - da kommt Spannung auf


    "Das Opel-Stammwerk Rüsselsheim hat harte Sparrunden hinter sich. Nun gibt es eine gute Nachricht. Der neue Astra soll ausschließlich dort gebaut werden. Und es sieht so aus, als könne er sich auch wieder mit dem ewigen Gegner VW Golf messen.


    Was für VW der Golf ist, ist für Opel der Astra. Seit Jahrzehnten symbolisiert das Kompaktmodell die Rüsselsheimer Marke mit dem Blitz. Mittlerweile ist man bei Generation Nummer sechs angelangt. Und sie macht einen Sprung, wie es ihn in der dreißigjährigen Geschichte des Astra nie zuvor gegeben hat. Nicht nur, dass der neue Astra, bedingt durch die Übernahme durch den PSA-Konzern, französische Technik unter dem Blech trägt, sondern erstmals auch als Plug-in-Hybrid und im kommenden Jahr sogar als vollelektrische Variante zu haben sein wird. Dazu kommen natürlich weiterhin Benzin- und Dieselmotoren. Wenn Opel im Oktober die Bestellbücher öffnet, startet das Basismodell bei 22.465 Euro. (...)"


    Komplett nachzulesen unter:

    https://www.n-tv.de/auto/Opel-…tart-article22777949.html

    ELEKTROAUTO:
    Opel kündigt elektrischen Astra an


    "Opel elektrifiziert weiter: Der Autohersteller hat einen elektrischen Astra angekündigt. Allerdings kommt das Fahrzeug der Kompaktklasse zuerst als Verbrenner und als Pluginhybrid auf den Markt. (...)"


    "Es gibt noch keine technischen Daten

    Leistungsdaten zu dem Astra-e gibt es noch keine. Im Zafira hat Opel einen 100 Kilowatt starken Elektromotor verbaut, der auch den neuen Corsa-e antreibt. Den Zafira gibt es mit zwei Akkuvarianten: einer großen mit einer nutzbaren Kapazität von 69 Kilowattstunden (kWh) und einen kleineren mit 46 kWh."


    https://www.golem.de/news/elek…astra-an-2109-159281.html

    Auszug aus:

    Opel Astra L (2022)
    Der neue Opel Astra macht beim ersten Check einen guten Eindruck


    "Alle Infos zum neuen Opel Astra auf einen Blick:

    - Astra L auf EMP2-Plattform (...)

    - bestellbar ab Herbst 2021

    - Auslieferungen starten Anfang 2022

    - Basispreis auf Vorgänger-Niveau (ab 22.465 Euro)

    - bis zu 422 Liter Kofferraumvolumen

    (...)"


    Komplett nachzulesen unter:
    https://www.autobild.de/artike…hybrid-2022-16798781.html

    Auszug aus:

    Opel Astra L (2022)
    Der neue Opel Astra macht beim ersten Check einen guten Eindruck


    "Alle Infos zum neuen Opel Astra auf einen Blick:

    - Astra L auf EMP2-Plattform (...)

    - 4,37 Meter Länge (genau so lang wie der Vorgänger)

    - 1,86 Meter Breite

    - 2,68 Meter Radstand

    - bis zu 422 Liter Kofferraumvolumen

    (...)"


    Komplett nachzulesen unter:
    https://www.autobild.de/artike…hybrid-2022-16798781.html

    Auszug aus: NEUER OPEL ASTRA (2022) IM ERSTEN CHECK
    Vorerst als Plug-in-Hybrid, später als E-Auto


    "Opel liefert ab Jahresbeginn 2022 den neuen Astra aus. Der Kompakte basiert auf einer neuen Plattform und kommt als PHEV-Modell an den Start. Die Produktion kehrt nach Rüsselsheim zurück und das Cockpit erhält einen Widescreen."


    (...)


    "Sportlichere Sitzposition Werden die dortigen Lehnen umgeklappt, wächst der mit einem verstellbaren Ladeboden ausgestattete Gepäckraum auf bis zu 1.250 Liter. Die vorderen Sitze sind etwas tiefer montiert als beim Vorgänger, was eine sportlichere Sitzposition nach sich ziehen soll. Apropos: Auf Wunsch stehen neben den Seriensesseln festere Sport- oder weichere Komfortsitze sowie Heizungen vorne und hinten zur Verfügung. Als Bezüge sind Alcantara und Nappaleder wählbar; wer sich für Letztere entscheidet, kommt zudem in den Genuss einer Klimatisierungs- und Massagefunktion.


    Die Passagiere blicken im Astra L auf ein modernes Interieur, das schon die kleineren Modelle Corsa und Mokka vorgeben. Hinter einem Dreispeichen-Lenkrad mit Bedientasten befindet sich das linke der beiden zehn Zoll großen Widescreen-Displays, die auf Wunsch unter einer gemeinsamen Glasoberfläche zusammengefasst sind. Dieser Bildschirm stellt die Fahrerinformationen als digitales Cockpit dar. Der rechte Monitor übernimmt als Touchscreen die Infotainment- und Navigations-Steuerung. Er ist leicht der Fahrerin oder dem Fahrer zugeneigt und in den Armaturenträger eingearbeitet. Unterhalb des Mittel-Displays verbaut Opel noch eine Tastenleiste für Funktionen wie etwa die Klimatisierung."


    (...) weiter unter Quelle:

    https://www.auto-motor-und-spo…en/neuer-opel-astra-2022/